Apple I

 
 

Im Herbst 2019 sah ich im Apple Museum Prag den Apple I und fasste den Plan, selbst einen zu besitzen.

Ein Original kam aufgrund der utopischen Kosten nicht in Frage und so stieß ich auf die beiden 1:1 Replica-Projekte Mimeo-1 und Newton-1. Es gelang mir eine leere Platine des pre-NTI Newton-1 zu beschaffen und nach und nach die Bauteile aus aller Welt zu kaufen und aufzulöten.


Apple Museum Prag

Mimeo-1

Newton-1

Replica One

A-ONE (Alternative)


Die ersten Apple I (verkauft via Byteshop) sind die pre-NTI Exemplare. Es gab danach eine weitere Charge, die als NTI Version bezeichnet werden.


Was ist der Apple I und wie funktioniert er?

Der Apple I ist der erste Computer der Firma Apple aus dem Jahr 1976 und einer der ersten Homecomputer mit Bildschirmanschluss und Tastatur und Boot-ROM (Terminal). Er basiert auf der 6502 CPU.


Story of the Apple I

Wikipedia Artikel

Beschreibung Funktionsweise

Schaltpläne

technische Daten

Vor- und Rückseite der Platine

mehr Fotos der Leiterbahnen

Power-Traces (+5V, -5V, +12V, GND)

Handbuch

ROM Listing (Hex / kommentiert)

Original Quittung

Original Werbung

Fotos vom Replicabau

Nachbau der Datanetics Tastatur



Manche Nachbauten versuchen so nah wie möglich an die Original-Bauteile zu kommen - bis hin zu den richtigen Herstellungsdaten („date correct“), obwohl manche der Chips ohnehin kaum mehr zu bekommen sind.


Hilfreich für die Suche nach den richtigen Chips und Bauteilen ist u.a. diese Seite.

Und ebenso diese Excel-Tabelle mit einigen Quellen und Anmerkungen. Hier ist dann noch eine russische Seite zum Thema.


Im Forum des Vereins zum Erhalt klassischer Computer habe ich einige Gleichgesinnte gefunden. Daneben gibt es noch das Forum von Applefritter, wo ebenfalls dazu diskutiert wurde.


Krusader Assembler Developer Kit

Kasetteninterface mit CF Adapter

Originaldokumentation des Kasetteninterfaces

Vorderseite Kasetten-Interface

Rückseite Kasetten-Interface

Apple I Basic Manual

Programmierclub

div. Programme und anderes bei applefritter



Und jetzt? Die letzten paar Platinen des Newton-1-Replicas sind noch zu haben.

Wer so ein Stück Geschichte sein Eigen nennen will, muss sich wohl beeilen. Zumal auch die Bauteile kaum mehr zu haben sind und die Preise schnell nach oben gehen.


Die Kosten lagen in 2020 etwa bei:

Platine 120Euro, RAM 90 Euro, Kondensatoren 70 Euro, S2519 40 Euro, 7x S2504 (1404) 50 Euro, CM2140=2513 25 Euro, restliche Chips ca. 50 Euro. ROMs 50 Euro. Kühlkörper 25 Euro. Dioden 25 Euro, Transistoren ca. 15 Euro. Die Steckverbinder habe ich sehr günstig gefunden - in Summe kaum 15 Euro. Vieles kam aus Hongkong, China, Canada, UK, Bulgarien, USA ...

Die Original Allen-Bradley-Wiederstände habe ich bisher nicht.




zurück zur Homepage

 

Die Platine mit der alles begann ...